· 

Auf gehts! Phase 4 beim Projekt Moosgarten

Wie der geneigte Leser / die Leserin ja schon mehrmals auf meinem Blog erfahren hat, ist meine Freundin M nicht nur landwirtschaftlich höchst bewandert, sondern schnalzt auch Lebensweisen heraus, die so ziemlich immer genau treffen.

 

Einer ihrer Lieblingssprüche ist: Aufgeben tut man nur einen Brief! Na wenn M das sagt, dann muss ich mich ja wieder einmal daran halten!

Deshalb habe ich Sternmoos in anderen Gartenbereichen wieder vorgezogen, am Teichrand und Bachlauf verschiedene Moose "herangezüchtet" und sie immer wieder stückerlweise in den Moosgarten gesetzt.

 

Glücklicherweise gibt es schon in der Früh immer den herbstliche Morgentau und so scheint sich das Moos ein bissi zu erfangen und auch die neu gesetzten schauen ganz gut aus!

 

Also momentan bin ich wieder grenzenlos optimistisch, dass das was wird.

Der GrillerAufsatz von Onkel C als "Fujijama"

Da ich wieder Steinlieferungen der Nachbarn bekommen habe, sind die natürlich auch direttissima in den Moosgarten gewandert.

 

Ja eh und wie immer: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Die bisherige Chronologie des Grauens