https://www.wissenschafft-kunst.com/

 www.artivive.com

Die Ausstellung kann von Mo-Fr jeweils von 9:30 bis 17:00 besichtigt werden.

ARTIVIVE, REINDORFGASSE 38, 1150 WIEN

Wir bitten um Voranmeldung (max. 3 Personen) unter hello@artivive.com

und um das Tragen eines MN-Schutzes.


Markus Guschelbauer
Raum für Kunst
BV Margareten, Schönbrunner Straße 54, 1050 Wien

 


Die Homepage von Monika Herschberger: www.herschberger.at



Sonntag, 8. November 2020, 14 Uhr
Stumpergasse
1060 Wien

Die beiden Organisatoren Adisa Czeczelich und Stefan Alexander Kamp rufen zur Teilnahme an der öffentlichen, malerischen Performance auf, um sich verbunden in der Gegenwart zu begegnen und gemeinsam für die zu gestaltende Zukunft zu erinnern. Daher werden an der Kreuzung Stumpergasse / Mittelgasse / Schmalzhofgasse auf 10 Leinwänden diese mit Farbe schweigend und malerisch zum Ausdruck gebracht.

In der Galerie Eisenwaren Kamp können ab dem 08. November 2020, die Wienerinnen und Wiener eine Ausstellung der beteiligten Künstlerinnen und Künstler besuchen, um sich auf ihren künstlerischen Zugang zu dem Thema einzulassen. Die Galerie EISENWAREN KAMP stellt dafür ihre Räume zur Verfügung. Stumpergasse 23/1, 1060 Wien

 

Organisatoren: Adisa Czeczelich und Stefan Alexander Kamp

 

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Adisa Czeczelich, A Downstairs Affair, Sylvia Fischer, Gustavo Juarez, Veronika Junger, Stefan Alexander Kamp, Rolf Laven, Briant Rokyta, Angela Olbrich, Herwig Prammer, Zsuzsi Vécsei

Kuratorin: Gabriele Baumgartner


The Gutenberg-Galaxy (Marshall McLuhan)

 

Alte Post

Waltherstr. 2, Linz

Samstag, 21. November, 19 Uhr

 

Beteiligte KünstlerInnen: Christian Bazant-Hegemark, Monika Dorninger, Claudia Dorninger-Lehner,

Josef Mikl, Brigitte Mikl Bruckner, Anna Mikl

Partizipative Skulptur: Julia Dorninger

 

Wissenschaf(f)t Kunst ist eine Projektreihe, die von Gabriele Baumgartner und Julia Dorninger ins Leben gerufen wurde, mit dem Ziel, eine Kategorisierung bzw. Hierarchisierung von verschiedenen Wissensformen aufzuheben.

https://www.wissenschafft-kunst.com/

 


Faces of the Universe - Per Anhalter durch die Galaxis

 

kuratiert von Eva Wais  (Verein Kunstschaffen) und Gabriele Baumgartner

 

16.02.2021-06.03.2021 

in der BV 1050 Schönbrunnerstrasse 54

 

 

Der britische Autor Douglas Adams entwickelte die Idee zu seiner Geschichte Per Anhalter durch die Galaxis“ (The Hitchhiker's Guide to the Galaxy) bereits 1971, als er betrunken in einem Acker bei Innsbruck lag, das Buch „Per Anhalter durch Europa“ las und in den Sternenhimmel blickte. In seiner Geschichte errechnet unter anderem der Super-Computer Deep Thought nach 7,5 Millionen Jahren die Lösung auf die Frage: Nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest (“life, the universe and everything”) die Zahl 42 als die ultimative Antwort.

Rasch avancierte seine Erzählung zu Kultstatus und die Zahl 42 entwickelte sich zum Synonym für die Antwort auf die ultimative Lebensfrage. In seiner Geschichte lässt Adams aber den Super – Computer Deep Thought auch seine Auftraggeber – die weißen Mäuse – darauf hinweisen, dass das Ergebnis 42 bedeutungslos ist, denn sie wissen nicht wirklich, was genau die Frage war.

In dieser Ausstellung möchten wir der Frage nach dem Leben, dem Universum und den ganzen Rest nachgehen und Arbeiten zeigen, die sich mit der ultimativen Lebensfrage auseinandersetzen.

 

Bitte Vorschläge senden an meine Emailadresse. Danke.

und andere Ausschreibungen des Vereins Kunstschaffen: http://www.kunstschaffen.at/call-for-artists/


Seit März 2020 laufender Blog des ip.forum mit bereits über 100 Beiträgen.

 

www.ip-forum.at/blog





Monika Dorninger - Julia Dorninger - Claudia Dorninger-Lehner

Eine ganz besondere Premiere wird die Ausstellung der drei "Dorningers": Die Malerin Monika Dorninger und ihre beiden Töchter, die Architektin und Fotokünstlerin Claudia Dorninger-Lehner und Julia Dorninger, ebenfalls Architektin und Konzeptkünstlerin werden zum ersten Mal ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung präsentieren. Die Künstlerinnen werden nicht nur mit ihren jeweils eigenen Werken vertreten sein, sondern es werden auch Arbeiten gezeigt werden, die in den letzten Jahren in unterschiedlichen Zweierkombinationen entstanden sind.

 

Eröffnung: 5. - 28. März 2021

Galerie Schloss Puchheim


Kuratorin: Gabriele Baumgartner

 

Infos zur Ausstellung auf der Seite der Galerie Schloss Puchheim: ----> Hier